Hier finden Sie einige Rezeptvorschläge von unserer Firma :

Forelle Müllerin

Zutaten für 4 Portionen :
  • 4 Stück Forelle
  • 40 g Mehl
  • 3 EL Öl
  • 40 g Butter
  • Zitrone(n) als Zitronenscheiben, unbehandelt
  • Salz und Pfeffer
Forellen unter fließend kaltem Wasser abspülen, trockentupfen, säuern und salzen. Innen und außen mit Salz und Pfeffer einreiben und in Mehl wenden. Öl erhitzen, die Forellen von beiden Seiten darin anbraten. Butter hinzufügen, zerlassen, die Forellen in etwa 6 Min. gar braten. Gehobelte Mandeln mitbräunen lassen und über die Forellen geben. Forellen mit Zitronenscheiben garnieren.

 

Forelle im Speckmantel

Zutaten für 4 Portionen :
  • 4 Forelle(n), küchenfertig
  • 1 Zitrone(n)
  • 1 Knoblauchzehe(n)
  • 2 citrons
  • 4 TL Dill, frisch gehackt
  • 4 TL Petersilie, frisch gehackt
  • 60 g Frischkäse
  • 2 EL Milch
  • 100 g Speck, (Frühstücksspeck)
  • 2 Schalotte(n)
  • 1 EL Butter
  • ⅛ Liter Gemüsebrühe
  • 4 Zweig/e Rosmarin
Die Forellen innen und außen waschen und gut trocken tupfen, danach mit dem Zitronensaft einreiben und salzen.

Den Knoblauch schälen und fein hacken. Mit Dill, Petersilie, Frischkäse und Milch verrühren. Evtl. restlichen Zitronensaft unterrühren. Die gesamte Masse in die Bauchhöhle der Forellen geben.

Die Speckscheiben um den Fisch geben, so dass dieser geschlossen bleibt. Die Forellen dann in eine große, feuerfeste Form geben und im vorgeizten Backofen bei 180°C ca. 25 Minuten garen.

In der Zwischenzeit die Schalotten fein hacken und in der Butter glasig braten. Die Gemüsebrühe zusammen mit den Rosmarinzweigen aufkochen und einkochen lassen. Nun den Rosmarinsud zu den Schalotten geben und 10 Minuten vor Ende der Garzeit über die Forellen gießen.

Als Beilage eigenen sich Salzwasserkartoffeln und grüner Salat oder einfach nur frisches Baguette.

Mediterrane Forelle mit Tomaten und Mittelmeerkräutern

Zutaten für 2 Portionen :
  • 2 Forelle(n), küchenfertig
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Zitrone(n), unbehandelt
  • 2 Zweig/e Petersilie
  • 1 TL Pfeffer - Körner
  • 1 TL Koriander - Körner
  • 4 Zehe/n Knoblauch
  • Olivenöl
  • 2 Schalotte(n)
  • 250 g Tomate(n)
  • 250 ml Wein, weiß, ersatzweise Fisch
  • 2 Zweig/e Rosmarin
  • 2 Zweig/e Thymian
  • 2 Zweig/e Salbei
  • Fett für die Form
Die Forellen säubern, von innen und außen würzen und mit dem Saft einer halben Zitrone beträufeln. Die andere Hälfte der Zitrone in Scheiben schneiden und in die Forellen legen. Die frischen Kräuter ganz einfüllen. Pfeffer- und Korianderkörner grob zerstoßen oder ganz dazugeben. Die geschälten Knoblauchzehen mit dem Handballen oder einem Messer andrücken und jeweils 2 in eine Forelle geben. Backofen auf 170°C vorheizen.

Eine der Größe der Forellen entsprechende Auflaufform mit Olivenöl ausfetten und die Forellen reinlegen. Schalotten nach Geschmack zerkleinern und mit den in Stücken geschnittenen und entkernten Tomaten um die Forellen und darüber verteilen. Salz, Pfeffer und etwas Zucker über die Tomaten streuen. Dein Weißwein angießen, die Auflaufform mit der Alufolie bedecken und mit einem Zahnstocher einige Löcher hineinpieken. Etwa 35 Minuten bei 170°C im Ofen garen.

Variation: Man kann nach Geschmack auch andere Gemüsesorten als Tomaten verwenden.

Spaghetti mit Frischkäse und geräucherter Forelle

schnell, einfach und wandelbar

Zutaten für 2 Portionen :
  • 300 g Spaghetti
  • Salzwasser
  • 2 Forellenfilet(s), geräuchert
  • 150 g Doppelrahmfrischkäse
  • 3 Zehe/n Knoblauch, frischer, geschält und gehackt
  • 5 Blätter Salbei
  • Meersalz
  • Pfeffer, bunter
  • evtl. Spinat
  • evtl. Tomate(n)
Die Nudeln bissfest garen, abgießen. Dabei ca. 50 ml des Wassers zurückbehalten. Die Nudeln mit der Butter zurück in den Topf geben.

Das Ganze dann zurück auf heiße Platte stellen, zerpflückte Forellenfilets, Salbeiblätter und Knoblauch dazugeben, leicht anschwitzen. Mit dem Nudelwasser ablöschen. Den Frischkäse dazugeben und alles gründlich mischen, bis eine sämige Soße entsteht. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.

Man kann dieses Gericht wunderbar abwandeln, indem man z. B. halbierte Kirschtomaten oder Babyspinat mit in den Topf gibt.